My Yoga Teacher Training Tips and how to decide

Category : Yoga
Comments :

Die Frage, die ich wohl am Häufigsten gestellt bekomme ist:“Kannst du mir ein Yoga Teacher Training empfehlen?“
Meistens noch mit einem bestimmten Zeitrahmen und/oder einem bestimmten Ort. Daher habe ich mir gedacht, ich schreibe dir mal ein paar YTT zusammen, die ich empfehlen kann und dazu noch Tipps wie du welche findest und was dir bei deiner Entscheidung helfen kann.

Ich beginne gleich mal damit, dass es sehr schwierig ist ein YTT zu empfehlen, da ich selbst auch nur wenige gemacht habe und es eine wahnsinnig persönliche Entscheidung ist.
Daher bitte nehmt meine Empfehlungen nur als Idee, denn es ist unglaublich individuell, was einem gut tut, wie man lernt, welcher Lehrer mit einem räsoniert und welchen Stil man mag. Da es eine große finanzielle Investition ist, ist es wichtig sich gut damit auseinanderzusetzen – auf alle Fälle besser als ich bei meinem ersten YTT wie du in meinen Blogpost über meine Liebesgeschichte mit Yoga lesen kannst.

Welche Arten von YTT gibt es denn?

Es gibt im Endeffekt 2 grundlegende Arten von YTT:
1. Intensiv: das 200/300 Stunden YTT ist hier auf auf 3 – 4 Wochen komprimiert. Sehr beliebt ist hier natürlich Bali, Indien, Sri Lanka oder Thailand. Das Ganze kann ich empfehlen. Es eine sehr besondere Art der Weiterentwicklung und auch etwas, was man machen kann, wenn man nicht Yogalehrer/in werden möchte, sondern tiefer eintauchen und mehr über sich und Yoga lernen möchte. Ich habe bisher meine beiden YTT so gemacht, ist jedoch auch oft schwierig mit einem normalen Job zu vereinbaren.
2. Langzeit: hier zieht sich das 200/300 Stunden YTT über 5 Monate (bei uns im Kale&Cake) oder 1 – 2 Jahre auf Wochenenden und Intensivwochen. Meistens ist es an ein Yogastudio vor Ort gekoppelt und man kann während der Zeit sich ganz intensiv der Praxis widmen, in Stunden assistiere und nebenher seiner gewohnten Arbeit nachgehen. Diese Variante habe ich selber noch nicht gemacht, aber finde sie passend für jemanden, der ein Quereinsteiger ist, Yoga wirklich unterrichten möchte und bisher wenig bis keine Erfahrung mit Gruppenkursen hat. Hier informiere dich am Besten bei deinem Lieblingsstudio in deiner Stadt.

Nur ein keiner Einschub vorweg.
Im Großen und Ganzen bin ich sehr begeistert davon, dass die Szene um YTT’s so boomt und so viele Menschen gerne Yogalehrer werden möchten.
Nur kann es auch schwierig sein, wenn man sich 200h an einem paradiesischen Ort mit Yoga beschäftigt hat, sonst keine bis wenig Erfahrung mit Anatomie, unterrichten und großen Gruppen hat und gleich anfangen möchte danach Yoga Stunden zu geben. Es gibt immer Naturtalente, absolut, aber ich würde empfehlen mit Kursen für Freunde und Familie zu beginnen, sich einzufühlen, weiterzubilden, viel in Kurse zu gehen und sich Stück für Stück ranzutasten. Ein 200h YTT ist für Einsteiger gedacht. Manche ohne Vorkenntnisse, manche erwarten bestimmte Voraussetzungen. Die 300h YTT sind dann darauffolgende Fortbildungen, die ein 200h YTT voraussetzen. Ich habe z.B. neben einem Sportstudium und einer professionellen Tanzausbildung bisher zwei 200h YTT gemacht und mache im Juni diesen Jahres meine ersten 150h von einem 300h YTT und habe neben unzähligen Workshops und assistieren bei 200h YTT, eine kleine Fortbildung von 30h gemacht und ich möchte niemals glauben genug gelernt zu haben. „Always a student“

Wie finde ich ein YTT?
Das Internet ist unser Freund, also einfach mal Ecoasian (anstatt Google nutze die Suchmaschine Ecosia und Pflanze Bäume dabei). So habe ich mein erstes YTT auch gefunden und dem Bauch vertrauen, Rezensionen lesen und informieren. Dazu bei Lehrern, die euch gefallen schauen, wo sie ihre YTT gemacht haben oder einfach die Lehrer fragen und unterschiedliche Meinungen einholen. Dazu haben Magazine wie das YogaJournal oder YogaAktuell in ihren Ausgaben Ausschreibungen, welche bereits ausgewählt sind für dich. Bitte nimm dir Zeit für die Entscheidung, denn ca. 4.000€ zahlt man für die Ausbildung und das ist nicht nur finanziell eine Investition, sonder auch zeitlich.

Welche YTT’s kann ich empfehlen?

1. 200h Kale&Cake Teacher Training
Vielleicht offensichtlich, aber natürlich mein eignes YTT mit Simon Park, Sophia Thora und Susan Michel in meinem Studio Kale&Cake. Hier schütten wir unser komplettes Herz in eine Yogalehrerausbildung aus einer Mischung von modernen Vinyasa mit klassischen Wurzeln in der Tradition der zeitlosen und weisen Wissenschaft des Yoga.

Die nächsten Termine sind:
18. Juli – 8. August am Chiemsee Intensive in 3 Wochen
Sep. 2021 – März 2022 in München und Chiemsee in 5 Modulen in 5 Monaten

Du findest alle Details und Informationen hier
Wenn du dir noch nicht sicher bist, ob du bereit bist für eine Yogalehrer Ausbildung habe ich hier eine Podcastfolge für dich mit Sophia dazu aufgenommen.

2. Simon Park
Ich selber war 2017 bei Simon in seinem ersten 200h YTT in den französischen Alpen, habe ihm letztes Jahr assistiert und nehme dieses Jahr am ersten Teil der 300h Teil. Ich hab mit Simon für mich den perfekten Lehrer gefunden. Das heißt aber nicht, dass er das für jeden ist. Für sein YTT sollte man gut geübt sein, schon Grundkenntnisse in Philosophie und Praxis haben und keine Verletzungen haben. Er ist wahnsinnig einfühlsam, weiß unendlich viel, vereint Iyengar, Ashtanga und Vinyasa in seinem YTT, hat die besten Lehrer vor Ort und mach viel physische Praxis.

Hier findest du alle Infos zu Simons YTTs

3. Yogatherapie Susan Michel im Kale&Cake
Die 100h Yogatherapie Ausbildung bei Susan Michel haben mein Verständnis für den Körper, das Nervensystem und die Praxis komplett verändert. Ich bin ein großer Fan von ihrer klaren, tiefen und unglaublich erfahrenen Art. Ich kann dieses kleinere YTT jedem Yoga praktizierenden nur ans Herz legen. Wir bieten auch 2021 im Kale&Cake zusammen mit Susan Michel die 100h Yogatherapie Fortbildung an. Die Infos dazu findest du hier auf unserer Webseite.

4. Weitere YTTS
– Wanda Badwal
– Samasti auf Bali
– Sampoorna in Indien
– Gabriela Bozic

Ich hoffe diese Zusammenfassung hilft dir.
Deine Sinah