I struggle… How to deal with the Ups and Downs of life

Category : Sinah Blah
Comments :

Hey ihr Lieben,
hier etwas bisschen persönlicheres.
Wir alle richten gerne eine Fassade nach außen auf, um keine Schwäche zu zeigen oder gut dazustehen, vor allem in sozialen Netzwerken. Das ist wirklich verständlich, ich will mich auch von meiner besten Seite präsentieren… Aber wenn man nur noch damit konfrontiert wird, wird man doch verrückt, setzt sich unter Druck und verliert den Bezug zur Realität. Hier ein paar Realitäten über mich, um euch hoffentlich etwas von dem Stress zu nehmen…

1. Ich bin immer wieder unzufrieden mit mir selber, meinem Körper, was ich mache und stelle es immer wieder in Frage.
Dann sehe ich aber auch die guten Seiten an mir und meinem Körper, bekomm einen Arschtritt von geliebten Menschen um mich oder pack einfach wieder an, wenn ich zu viele Süßigkeiten gegessen hab.
2. Ich lebe ungemein gerne gesund, ernähre mich ausgewogen und mache viel Sport, aber ich LIEBE DAS LEBEN.
Für mich gehören da Süßigkeiten, ungesundes Essen, gelegentlich Alkohol und mal ein paar Tage kein Sport dazu. Das ist menschlich… Aber das aller wichtigste ist, dass jeder genau das findet, was ihn/sie persönlich glücklich macht – deine Balance. Mein Leben ist nicht das non-plus-ultra, sondern nur meine Version von „glücklich“, die ich mit euch teile und versuche zu motivieren, dasselbe für euch zu finden.
3. Meine Motivationen, Inspirationen und Tipps sind alles Dinge, die ich immer wieder üben muss und mich beschäftigen.
Ich gebe euch so etwas weiter, da ich selber daran kaue oder arbeite, nicht weil ich es bereits gemeistert habe.
4. Mein Wecker klingelt und ich habe keine Lust.
Aber zum Glück darf ich etwas machen, was ich wirklich liebe. Aber man hat auch dann Tage, wo man sich lieber verkriecht.
5. Ich wurde schon zurückgewiesen.
vom anderen Geschlecht. Haha, her mit den fiesen Kommentaren 😉
6. Ich habe den einen oder anderen Samstag Abend unfreiwillig alleine auf der Couch verbracht, weil einfach niemand Zeit hatte.
Habe dann jegliche Freundschaften und mich selbst vor allem in Frage gestellt, was Süßes gegessen, Film geschaut und bin dann wieder zurück in die Realität gekehrt und über mich selbst gelacht.

Puh, es gibt noch unendlich viel, aber ich hoffe ihr versteht was ich meine. Lebt im JETZT, genießt das Leben vor allem in Zeiten wie gerade, habt ein offenes Herz, seid tolerant gegenüber euren Mitmenschen, findet was euch glücklich macht und am aller allerwichtigsten: NEHMT EUCH NICHT ZU ERNST!

Eure Sinah
P.S. Hört euch nur mal Lieder von Beyoncé, Adele und Co genauer an, denen geht es ganz genauso. Zwar in teuren Designer Klamotten, aber die sind auch nur Menschen.