Travel

Ballet Barre Workout at home

Hey ihr lieben BBF PowerLadies,

Ich dachte mir, es braucht endlich mal ein Ballet Barre Workout für zu Hause und unterwegs, denn es gibt nichts frustrierenderes als diese Schmerzen, wenn man es mal zwei Wochen nicht zu Ballet Barre Fitness geschafft hat. Falls du nicht in München bist und zu uns kommen kannst, hast du hier einen kleinen Einblick in ein paar Übungen, mit denen wir unsere BBF Power Ladies gerne mal quälen. Ich weiß jetzt schon, dass ich nächste Woche erstmal leiden werde nach 3 Monaten (!!!!) kein BBF. Hahaha… das kann nur unterhaltsam werden für euch.

Das Wichtigste für uns (meine BBF-Partnerin und Freundin Anja)  ist es starke, selbstbewusste Frauen zu unterstützen und mitzukreieren. Also so effektiv diese Übungen für einen knackigen Popo sein mögen, ist das nicht mein Hauptaugenmerk. Ich habe lieber einen Popo, der so stark ist, dass ich aufrecht stehen kann, dass ich den Alten Peter oder derzeit wohl eher Lions Head hoch gehen kann und der zu einem weiblichen, gesunden Körper gehört, als ihn für ein oberflächliches Schönheitsideal versuchen zu formen. Wir sind doch so viel mehr als ein knackige Hintern, auch wenn es ein willkommener Nebeneffekt ist.

Mehr

My 10 favorite Cape Town must-see

Hey ihr Lieben,

hier habe ich mal meine 10 Lieblings – Unternehmungen in Kapstadt für euch zusammengeschrieben. Wahrscheinlich nicht die geheimsten und ausgefallensten Ausflüge, aber in den 3 Monaten meine persönlichen Highlights. Vielleicht ist der eine oder andere neue noch dabei… Viel Spaß in der Mother City <3

1. Tafelberg/ Lion’s Head

View from Table Mountain

View from Table Mountain

Einen Hike auf die beiden charakteristischen Berge mitten in der Stadt ist ein absolutes Muss.

Auf den Tafelberg gibt es viele unterschiedliche Routen (neben der Seilbahn – bitte keine Wanderausrüstung anziehen, um mit der Seilbahn hochzufahren). Wir sind über „India Venster“ hoch, der direkt unter der Seilbahn steil hoch geht, ca. 2 Stunden dauert und körperlich schon anspruchsvoll ist, mit richtigem Klettern zwischendurch und einem atemberaubenden Blick. Auf alle Fälle genug Wasser, Kopfschutz und einen Snack mitnehmen. Nur weil die Berge in der Stadt sind, sind sie nicht zu unterschätzen, vor allem die Hitze macht einem gerne zu schaffen.

Mehr