Lifestyle

New Moon Wishes

Hey ihr Lieben,

letzten Monat habe ich bereits über Instagram von einem Neumond Ritual geredet und jetzt wollte ich euch einen kleinen Blogbeitrag darüber schreiben. Die Inspiration und das Hintergrundwissen dazu, habe ich von meiner lieben Anja bekommen, die ein sehr tiefes Verständnis hat, wenn es um die energetischen Ebenen geht. Sie sagt zwar immer, sie lernt so viel von mir, da sie seit über 3 Jahren zu mir in Kurse kommt, aber ich habe das Gefühl, ich lerne mittlerweile mindestens genauso viel von ihr. Das war übrigens für mich ein sehr interessanter und auch mal holpriger Weg, gespickt mit Missgunst und auch mal Eifersucht, zu sehen, dass eine „Schülerin“ langsam aufholt und dich auch in bestimmten Aspekten langsam überholt. Ich gebe zu, nicht immer einfach, aber am Ende sollte genau das, das Ziel eines echten Lehrers sein, oder? Wenn ich so gut lehre, dass meine Schüler besser werden, dann habe ich wohl alles erreicht… Herzlichen Glückwunsch Anja, zum Rekord in meiner Yoga Stunde dienstags im Samtosha mit 22 Teilnehmern. Unglaublich…

Aber jetzt zurück zum Neumond.

Der Neumond ist der Anfang eines neuen Zyklus und hat die Kraft Wünsche, die wir an das Universum schicken und manifestieren, in Erfüllung gehen zu lassen. Diesen Monat ist es der erste im neuen Jahr, also doppelt neuer Zyklus sozusagen und kann den Grundstein für das ganze kommende Jahr legen. Lass die Energie des Jahreswechsel und Neumond dich zu Veränderungen inspirieren, die du immer verwirklichen wolltest. Dazu steht der Neumond im Steinbock, was noch zusätzlich Ehrgeiz, Entschlossenheit und Weisheit mit sich bringt.  2018 hat irgendwie eine magische Energie und ist für mich das erste Jahr, in dem ich feste Ziele habe und bis zum Neujahr schon feste Termine vereinbart habe. Also, wie kann ich die Energie des heutigen Neumonds für mich nutzen (ach, ich bin manchmal etwas verwirrt, da einige sagen, gestern war Neumond, andere heute… Aber es war wohl eigentlich gestern, aber da ich um 3 Uhr morgens aufgestanden war, wären die Wünsche wohl eher Schlafe gewesen)?

  1. Mach dir Gedanken über deine Wünsche und Träume. Schreibe sie möglichst genau in einem schönen Notizbuch auf. z.B. „Ich wünsche mir, dass die Planung für meine Workshops bis zum nächsten Neumond feststehen.“ „Ich wünsche mir, dass ich bis zum … soundsoviel Jobs an Land gezogen habe in Kapstadt.“
  2. Formuliere nun auch ein paar Wünsche für geliebte Menschen. Warum die Energie nur für dich nutzen? Wie z.B. „Ich wünsche meiner Freundin, dass sie die Zusage für ihren Traum-Master Studiengang bekommt, genau wenn es die Zeit dafür ist und es sich finanziell leisten kann.“
  3. Anja überlegt sich immer 10 Leute, für die sie dankbar ist im letzten Monat und versucht immer wieder neue zu finden. Das habe ich so übernommen, denn ich glaube Dankbarkeit ist eine wahnsinnig kraftvolle Energie, die man nicht oft genug nutzen und üben kann. Ich schreibe dann dazu „Ich bin dankbar für …, weil sie mich mit ihrer fröhlichen Art inspiriert und für mich da war, als ich traurig und ratlos war.“
  4. Finde am Abend bevor du ins Bett gehst einen ruhigen Platz, wo du ungestört meditieren kannst. Mach es dir gemütlich mit einem Kissen, ein paar Kerzen und lege dein Notizbuch neben dich.
  5. Du kannst mit Palo Santo Holz oder Salbei den Raum um dich und dich selbst reinigen. Beides kannst du beispielsweise in der Yoga Corner in München kaufen oder ähnlichen Läden.
  6. Setz dich in Meditation, atme ein paar mal tief und lange durch und fang an, dir deine Träume vorzustellen. Wie es wäre, wenn sie erfüllt sind, wie es sich anfühlt, was genau passiert, wo du bist und was du machst. Versuche richtig zu spüren, wie es Wirklichkeit wird. Mache das mit all deinen Träumen und den Wünschen für deine geliebten Menschen. Spür ganz tief in den Moment hinein und manifestiere somit deine Ziele.
  7. Nun gehe über zu deiner Liste der Dankbarkeit. Stelle dir die Person vor und sage ihr, warum du dankbar bist für sie. Was sie für dich bedeutet und womit sie dich unterstützt, inspiriert, motiviert… hat.
  8. Nimm noch ein paar tiefe Atemzüge und spüre wie voll dein Herz ist und wie deine Energie sich in alle Richtungen ausbreitet, wie ein Licht das wie ein Ball um dich strahlt.
  9. Schließe deine Meditation ab auf deine persönliche Art und Weise und ab ins Bett. Versuche nicht mehr auf dein Handy zu schauen, sondern direkt schlafen zu gehen.
  10. Let the magic unfold…

 

Viel Spaß damit,

deine Sinah

Mehr

Meine 5 Tage Saftkur mit Antidote

Hey ihr Lieben,

ich weiß, die Saftkur ist schon gefühlt ewig her, aber die zwei Monate vor Kapstadt waren etwas verrückt mit unterrichten, Geburtstage und natürlich meinem Buch „Yoga Flow Balance“. Jetzt nach der ersten Woche in Kapstadt und auch etwas entspannen genieße ich es endlich wieder mehr Zeit für den Blog zu haben. Deswegen bin ich so gerne „Tausendsassa“, denn wenn eine Sache weniger präsent ist, kann ich mich umso mehr auf eine andere konzentrieren. Also, jetzt endlich zu meinen 5 Tagen Saftkur mit Antidote Bio im Rahmen der „Happymindbody Challenge“ und den ganzen fleißigen Challenge Ladies und Gentlemen.

Mehr

After-Wiesn „HappyMindBody“ – Challenge

IMG_4541Hey ihr Lieben,

es ist wieder Zeit für eine Challenge würde ich sagen. Meine Freundin Alex hat mich ermutigt mal wieder eine Saftkur zu machen und wir haben dann zusammen beschlossen, dass es wieder eine After-Wiesn Challenge geben soll wie in de letzten beiden Jahren. Es wird wohl eine Mischung aus den vorangegangenen Challenges, die wir bereits zusammen durchgestanden haben.  Vor allem geht es um einen gesunden Lebensstil für Körper, Geist und deine Gewohnheiten. Man weiß ja meistens, wenn man eine schlechte Angewohnheit hat, aber es fühlt sich fast unmöglich an sie sich abzugewöhnen oder andersrum, sich eine gute Angewohnheit zu eigen zu machen. Mir geht es absolut nicht um abnehmen oder so ein Käse, sondern gemeinsam sich etwas Gutes tun.

Nun zu den Eckdaten:

Mehr

Fitness and Health Re-Test with Lykon

DSCF1164Hey ihr Lieben,

ich hatte euch ja hier schon einmal über die Bluttests von dem Start-Up Lykon aus Berlin berichtet (hießen früher Vimeda). Du kannst einen Bluttest anfordern in unterschiedlichen Ausführungen wie „MyNutrition 100“ oder „MyFitness“ oder eine Premiumvariante, welche alles verbindet. Basierend auf deinen Ergebnissen bekommst du maßgeschneiderte Ernährungsempfehlungen, um einen gesünderen Lebensstil zu verwirklichen. Mit meinem Freund hatte ich die Freude unser Blut nun knapp ein Jahr später nochmal zu testen, um zu sehen was sich verändert hat. Auch als Profis im Bereich Gesundheit lernt man wirklich nie aus.

Mehr

Let’s make the world a better place – easy steps with great impact – Part I

Hey ihr Lieben,

Sinah, xploreyourfit, Yoga, München

mir geht es so gut – einfach verdammt gut. Ich darf so viele verschiedene Orte bereisen, einer Arbeit nachgehen die mich glücklich macht, musste mir keinen Tag meines Lebens Sorgen machen, ob ich einen Schlafplatz habe oder etwas zu Essen bekomme. Was für ein unfassbares Glück das ist.

Wir vergessen das sehr einfach und verlieren uns in unserer privilegierten Welt. „Was soll ich schon verändern können?„ fragt man sich.

Aber das ist ein riesiger Trugschluss. Wir, als einzelne Person, können so wahnsinnig viel Gutes tun, Leben retten, große Schritte gegen den Klimawandel gehen oder Menschen in Armen Ländern, das Leben signifikant verbessern.

Mehr

What am I even doing here?

IMG_0839Hey ihr Lieben,

kennst du dieses Gefühl, wo du dich in einer alltäglichen Situation befindest und dich plötzlich fragst, was du eigentlich hier gerade tust? Nicht weil du dich verlaufen hast oder angetrunken bist, sondern beispielsweise in der Arbeit sitzt und plötzlich einfach in Frage stellst, was der Sinn deines Lebens ist? Achtung, hier kommt „some deep shit“.

Mir geht es immer wieder so, vor allem in letzter Zeit. So im Hamsterrad des Lebens eingespannt, dass ich ganz vergesse was es eigentlich ist, was mich erfüllt und dahin gebracht hat wo ich bin: Emails schreiben, Kooperationen aufbauen, Treffen vereinbaren, Shootings, Ausbildungen geben, Kurse halten, Privatkunden scheuchen, Social Media bespielen und irgendwie noch ein Sozialleben einbauen. Ich liebe mein Leben und meinen Job, versteh mich nicht falsch, aber worum geht es mir und was tue ich hier eigentlich?

Mehr

Finding happiness – it’s all about perspective

Hallo ihr Lieben,©MR_D070_SPORT_CPT_M02_1709 Kopie

ich habe heute endlich mal wieder einen ruhigen Morgen und da dachte ich mir, ich teile hier meine derzeitigen Gedanken und was mich so in meinem Alltag und Leben beschäftigt. Ich lese derzeit das Buch „The Book of Joy“ eine Konversation zwischen dem Dalai Lama und Erzbischof Tutu über Glück und wie man es langfristig findet. Sehr empfehlenswert, von zwei so vom Schicksal geprägten Männern, als Vertreter zweier Weltreligionen, zu hören, dass wir am Ende alle nach dem Selben streben, ganz egal ob Christ, Buddhist, schwarz, weiß, Mann, Frau…

Mehr

DESERVEit Event Review mit Erdinger

Hey ihr Lieben,

wie du vielleicht weißt, war ich von November bis Januar in Kapstadt und habe dort als Model gearbeitet. Nachdem die Ersten mich schon in der TargoBank entdeckt haben, bei Lidl immer wieder mein Gesicht auftaucht, bald auch der Hagebaumarkt Flyer von mir geschmückt ist, durfte ich in meinen letzten Tagen in Kapstadt zusammen mit dem Mann für Erdinger Alkoholfrei shooten. Nicht nur irgendein Erdinger Alkoholfrei, sondern…

Mehr

Yoga for your Easter Egg Hunt

Hey ihr Lieben,

falls eure Eltern auch so einen Spaß daran haben, dich und deinen Bruder (plus Anhang und Kinder mittlerweile) noch durch den Garten zu jagen und genussvoll zuzuschauen, wie man immer und immer wieder am eigenen Osternest vorbeiläuft. Dann gibt es hier die besten Asana, um dieses Jahr körperlich perfekt vorbereitet zu sein.

Yoga, Sinah Diepold, xploreyourfit, Asana1. Unter-dem-Bett-Asana oder Unter-dem-Busch-Asana

Je nach Wetterlage kannst du dieses Asana perfekt als Vorbereitung nutzen, um unter das Bett, Regale oder Büsche nach deinem Osternest zu suchen.

Wichtig: Bauchnabel leicht nach innen ziehen, um nicht im unteren Rücken zu kollabieren. Handflächen sanft in die Matte drücken, genauso wie die Fußrücken.

2. Unter-das-Bett-greifen-Asana oder unter-den-Busch-greifen-Asana

Mehr

Lifestyle: Monday Blah – „this will also change“

Yoga, München, Meditation, Sinah Diepold, Yogalehrer

Foto von Manuel Ringsletter

Happy Monday ihr Lieben,

es geht wieder eine neue Woche los, endlich scheint die Sonne und alles ist irgendwie leichter. Es gibt Tage, Wochen, Monate wo einfach alles klappt und dann gibt es Zeiten, wo man sich fragt, was eigentlich schief gelaufen ist. Aber möchte ich, dass mein Glück so sehr von äußeren Umständen beeinflusst wird? Manchmal kann man einfach nichts dafür, dass die Welt gegen einen zu sein scheint.

Mehr