XploreYourFit

Ernaehrung, Coaching, Bewegung by Sinah

New Years Resolutions 2018 and recap on 2017

Hey ihr Lieben,

so ich sitze derzeit in Swakopmund in Namibia und nütze die Gelegenheit eines stabilen Internets für einen kleinen Beitrag über diesen alljährlichen Jahreswechsel. Es ist ja lustig, dass dieses Ereignis so eine Bedeutung für die Meisten hat, obwohl es ein menschenkreiertes System ist,  welches im Universum so nicht existiert oder von Bedeutung ist. Doch genauso wie Montage, der erste des Monats und eben der Jahreswechsel sind diese Tage mit einem Neubeginn, Rückblicken und Reflexion verbunden. Ich finde es sehr wichtig, sich über seine Träume Gedanken zu machen und wie bereits in meinen Blogbeiträgen zu meinen Vorsätzen und Rückblick 2016 und 2017 erwähnt, mache ich mir gerne Gedanken über meine Träume, schmiede Pläne und am Besten so viele, wie nichtmal Zeit ist in einem Jahr.

 

Kanada mit meiner besten Freundin

Hier in Namibia spielen der Mann an meine Seite und ich gerne Kniffel. Er ist ein analytischer Mann, Wissenschaftler und Mathematiker. Er wählt alles rational aus, welche Würfelkombination die höchste Wahrscheinlichkeit hat für Erfolg. Funktioniert meistens, aber ich treibe ihn in den Wahnsinn, weil ich nach Bauchgefühl spiele und auf mein Glück setze und damit auch oft gewinne. Ich sage dann immer, man muss dem Glück ja überhaupt die Chance geben zu einem zu kommen… Ich glaube, überzeugt habe ich ihn von meiner Strategie noch nicht, aber ich würde sagen, die Mischung aus rational und Bauchgefühl ist vielversprechend.

Wenn ich immer nur auf Sicherheit gehe, niemals etwas riskiere, der Intuition folge oder ohne festen Plan loslaufe, dann gibt es keine Überraschungen. Genauso ist doch diese Sache mit den Träumen und Wünschen: wenn ich mir keine Gedanken mache, welche ich habe und sie ausspreche, wie soll denn dann das Universum mir dabei helfen, sie zu verwirklichen? Also, wir haben noch 1,5 Tage zum träumen für 2018 und auch weit darüber hinaus…

Auf dem Lions Head in Kapstadt

Ich habe eine sehr guten Freundin, die ich liebevoll einen „Sicherheits Menschen“ nenne. Sie weiß gerne genau, was passiert, dass finanziell und beruflich Alles abgesichert ist. Das ist sicher klug und ich glaube fest daran, dass wir Menschen gut eingeteilt werden können in mehr Freiheitsliebend oder mehr Sicherheitsverbunden: Beides in gleichem Maße im Leben zu vereinen ist meistens schwierig. Ich dagegen möchte maximale Freiheit und kann gut mit unregelmäßigem Einkommen umgehen, auch wenn ich das natürlich aus einer sehr privilegierten Lager heraus tue mit familiärem Hintergrund. Zum Geburtstag besagter Freundin habe ich ihr (und mir auch) den „ein guter Plan“ Jahresplaner geschenkt. Dieser schöne Planer bringt dich dazu, über deine Ziele und Träume nachzudenken und daher beschäftige ich machgerade umso mehr mit Träumen und Zielen. Die Zeit hier in Afrika und die ungewohnt viele Freizeit eignen sich dazu perfekt.

Die Bücher „Das Café am Rande der Welt“ und „The Big Five for Live“ haben noch ihren Rest dazugetan, dass ich mich ganz intensiv mit meinem ZDE (Zweck der Existenz) und meinen Big Five auseinandersetze. Was für ein Privileg und Geschenk und wie John Strelecky (Autor der Bücher) glaube ich, die Welt ist ein besserer Ort, wenn Menschen den Zweck ihrer Existenz kennen und danach Leben.

Aber jetzt erstmal der Rückblick auf meine Vorsätze bzw. meine Träume für 2017 und was ich wirklich gemacht habe:

Meine TRÄUME für 2017 

– √ meine beste Freundin mit dem Mann Kanada besuchen, am See rumhängen, Kanu fahren und von Mosquitos gefressen werden, aber mit einem Lächeln auf dem Gesicht → ich war zwar dann alleine in Kanada, was jedoch dazu geführt hat, dass ich zwei Wochen bis Neufundland gereist bin.

–  √ zurück nach Kapstadt → da bin ich ja gerade, noch is 28.2.2018 

einen Kurs machen, wie man mit Holz arbeitet  das hab ich nichtmal fast geschafft! haha… 

Mein Buch bei AMAZON

ein geheimes Projekt mit einer Freundin verwirklichen. Pssssssst… das wurde wieder abgesagt, dafür ist sie nochmal Mama geworden und ich mir ist das unerwartete Traumprojekt meines eigenen Buches in den Schoß gefallen, welches in nur 3 Tagen rauskommt. 

Gesangsstunden nehmen gilt es, dass ich öfter dran gedacht habe? haha…

– √ Yoga Teacher Training mit Simon Park in Frankreich → und daraus folgen noch so unendlich und unerwartet viele schöne Kooperationen, noch ein TT als Assist und eines als Schülerin bei Simon

– √ weniger konsumieren: Klamotten, Plastik, Besitz → YES! und ich möchte noch weiter gehen und mal versuchen, wie lange ich es ohne neues zu kaufen schaffe (nach dem Umzug) Hat vor allem mit der #happymindbodychallenge über 5 Wochen geklappt

täglich meditieren so sehr ich das mir immer wieder vornehme, so weit weg bin ich davon. Meditation und Ruhe suche ich erstmal in anderen Dingen und versuche keinen zwang daraus zu machen.

Paragliden währen meinem Yoga TT in Frankreich

– √ immernoch Paragliden → in den französischen Alpen und es war unbeschreiblich schön

– √ zufriedener mit mir und meinem Körper sein  → JA! das kann ich auf alle Fälle sagen, auch wenn es noch einige Raum nach oben gibt! 

– √ mein Mantra vertiefen: Trust – Love – Compassion → und noch mehr und mehr und mehr. 

Meine TRÄUME für 2018

– NEUE WOHNUNG mit dem Mann (das ist jetzt fies, weil es eigentlich schon fix ist)

– geile Retreats auf der ganzen Welt (Süd Tirol, Portugal, Marokko und Sri Lanka) leiten

– Workshops in mehrer Städten Deutschlands mit meiner Yoga Sista Sophia geben

– mehr Zeit für meine Freunde*innen freihalten

– Campen von Carry lernen

– töpfern ⇒ lernen wie man Tassen, Schalen und Co macht

– immer noch Singtechniken lernen

– weiterhin gesund, glücklich und zufrieden sein… vor allem immer über die kleinen Dinge freuen

– in Yoga mich weiterbilden durch Workshops, TT und Bücher

– mindestens ein gemeinnütziges Projekt unterstützen und nicht „nur“ mit Geld

Da fallen mir sicher noch einige andere ein. Aber jetzt erstmal genau so… So, jetzt seid ihr dran!

Ab in ein wundervolles 2018 – mit offenen Herzen für deine Mitmenschen und dich – mit offenen Augen für die unendlichen Schönheit dieser Welt und ihre Vielfalt – mit klugem Kopf für Nachhaltigkeit und Nachsicht für Mutter Erde, deine Umgebung und DICH

<3

Drop a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.