Dezember 2017

New Years Resolutions 2018 and recap on 2017

Hey ihr Lieben,

so ich sitze derzeit in Swakopmund in Namibia und nütze die Gelegenheit eines stabilen Internets für einen kleinen Beitrag über diesen alljährlichen Jahreswechsel. Es ist ja lustig, dass dieses Ereignis so eine Bedeutung für die Meisten hat, obwohl es ein menschenkreiertes System ist,  welches im Universum so nicht existiert oder von Bedeutung ist. Doch genauso wie Montage, der erste des Monats und eben der Jahreswechsel sind diese Tage mit einem Neubeginn, Rückblicken und Reflexion verbunden. Ich finde es sehr wichtig, sich über seine Träume Gedanken zu machen und wie bereits in meinen Blogbeiträgen zu meinen Vorsätzen und Rückblick 2016 und 2017 erwähnt, mache ich mir gerne Gedanken über meine Träume, schmiede Pläne und am Besten so viele, wie nichtmal Zeit ist in einem Jahr.

Mehr

The 9 Best Yoga Poses – that never make it onto Instagram

Hey ihr Lieben,

wir alle kennen diese schönen Yoga Posen im Sonnenuntergang, am Strand, in der urbanen Stadt oder im Schlafzimmer, die einfach toll aussehen… Und nicht zuletzt durch meinen Instagram Account. Warum auch Fotos posten, die unvorteilhaft sind, uninteressant oder einfach nichts her machen. Hier wollte ich euch ein paar Yoga Haltungen vorstellen, die ganz fantastisch sind, aber es leider nie auf Instagram schaffen, da sie sehr unspektakulär sind oder einfach scheiße aussehen. Ich dachte mir, um das ganze noch schöner zu machen, gibt es sie auch noch im Bikini direkt aus Kapstadt.

Für euch unterhaltsam, für mich eine Art Therapie endlich sich von diesen albernen Schönheitsidealen zu lösen… Letztes Jahr hier in Kapstadt hatte ich etwas mehr auf den Rippen und war dann irgendwann in einem Teufelskreis aus mehr essen, weil ich unzufrieden war und unzufriedener werden, da ich mehr gegessen habe. Das mag für den Außenstehenden nicht so gewirkt haben, aber ich habe mich unendlich unwohl gefühlt in meinem Körper vor allem neben all den Models hier, die größer und schlanker waren. Dieses Jahr hab ich mir vorgenommen es anders anzugehen…

Mehr

Meine 5 Tage Saftkur mit Antidote

Hey ihr Lieben,

ich weiß, die Saftkur ist schon gefühlt ewig her, aber die zwei Monate vor Kapstadt waren etwas verrückt mit unterrichten, Geburtstage und natürlich meinem Buch „Yoga Flow Balance“. Jetzt nach der ersten Woche in Kapstadt und auch etwas entspannen genieße ich es endlich wieder mehr Zeit für den Blog zu haben. Deswegen bin ich so gerne „Tausendsassa“, denn wenn eine Sache weniger präsent ist, kann ich mich umso mehr auf eine andere konzentrieren. Also, jetzt endlich zu meinen 5 Tagen Saftkur mit Antidote Bio im Rahmen der „Happymindbody Challenge“ und den ganzen fleißigen Challenge Ladies und Gentlemen.

Mehr