XploreYourFit

Ernaehrung, Coaching, Bewegung by Sinah

Regenbogenforelle mit Bulgur und Gemüse

Rezept, Bulgur, Gemüse, Regenbogenforelle, xploreyourfitHey ihr Lieben,

ok ich gebe es zu, wenn ich mit dem Mann ausmache, dass wir zusammen kochen, macht er die meiste Arbeit. Das liegt einfach daran, dass ich immer noch etwas zu tun finde, neben schnibbeln und braten: Dinge wie Rumräumen, Nachrichten beantworten oder mal duschen… Oops, ihr kennt das sicher. Ich verstehe noch nicht ganz, warum er sich da ab und zu beschwert? Dabei kommen immer sehr leckere Gerichte raus. Hier eines dieser tollen Gerichte, die in meiner „Abwesenheit“ in der Küche entstehen. Falls du ein Vegetarier bist, kann ich Bulgur und Gemüse auch ohne Fisch absolut empfehlen.
Zutaten für zwei Personen:

  • 350g Regenbogenforellenfilet mit Haut
  • 150g Bulgur
  • ½ Zucchini
  • 1 Paprik
  • 2 Handvoll Cocktailtomaten
  • 100g Champignons
  • 5 Stangen grüner Spargel (juhu Spargelzeit geht los)
  • 2 Schalotten
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 Handvoll frische Minz
  • Meersalz
  • Chiliflocken, je nach Bedarf
  • Olivenöl
  • 1 Zitrone

Rezept, Bulgur, Gemüse, Regenbogenforelle, xploreyourfitSo geht’s:

  1. 1,5 Liter Wasser für den Bulgur aufsetzen und parallel köcheln lassen
  2. Zucchini, Paprika, Tomaten, Champignons, Schalotten, Spargel und Ingwer in kleine Stücke schneiden. Alles in eine Schüssel geben und mit etwas Meersalz, einem Esslöffel Olivenöl und den Chiliflocken vermengen.
  3. Anschließend die Regenbogenforellenfilets nach dem „3S-Prinzip“ (säubern-säuern-salzen) vorbereiten. Zunächst wird es gründlich unter fließendem Wasser gesäubert. Nachdem es wieder trocken getupft wurde, großzügig mit dem Saft der Zitrone beträufeln und anschließend mit etwas Meersalz bedecken.
  4. Rezept, Bulgur, Gemüse, Regenbogenforelle, xploreyourfitDas Gemüse kurz, aber scharf in einem Wok, oder einer großen Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Das Gemüse sollte noch knackig und bissfest bleiben! Das Gemüse zudecken, damit es warm bleibt. Minze am Ende hinzugeben.
  5. Die Forellenfilets in einer Pfanne mit etwas Olivenöl für ca. 4 Minuten (abhängig davon, wie dick die Filets sind) auf der Hautseite braten. Am Ende kann man die Filets noch wenden und für weitere 30 Sekunden braten.
  6. Schön anrichten und an Guadn.

 

Wie ihr vielleicht gemerkt habt, falls ihr meine etwas lockerere Schreibweise kennt, habe ich das Rezept nicht selber geschrieben. Wie auch, ich war ja irgendwie anderweitig beschäftigt. Absolut traumhaft ist die Gemüsemischung mit dem Ingwer, Chili und Minze.

Genieß es,

eure Sinah

Drop a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.