XploreYourFit

Ernaehrung, Coaching, Bewegung by Sinah

New Years Resolutions for 2017 and recap on 2016

IMG_6800Hey ihr Lieben,

unfassbar aber wahr, 2016 neigt sich dem Ende zu. Wie jedes Jahr um die gleiche Zeit geht es wieder los mit diesen Vorsätzen, „Was machst du an Silvester“, Rückblicke oder ein vollkommenes Desinteresse an all jenem.

Da ich dieses Jahr das erste mal im Sommer ins neue Jahr rutsche, fühlt sich alles ganz anders an und auch nicht ganz real. Aber trotzdem wollte ich mir mal ein paar Gedanken machen über meine Vorsätze und vor allem nochmal zurückblicken welche ich letztes Jahr hatte. Ich hatte bis letztes Jahr Vorsätze eher immer ignoriert, habe aber seit letzten Jahr eine andere Einstellung dazu wie du hier lesen kannst.

Hier mal ein Blick auf was ich geschafft habe und wo eher nicht so viel passiert ist in 2016:

IMG_1791

Portugal mit meiner besten Freundin

– meine Beste Freundin Soffia irgendwo auf der Welt treffen: GESCHAFFT in Portugal im Juli diesen Jahres

morgens 10-15 Minuten meditieren und Yoga machen (bevor ich auf mein Handy schaue): ehrlich gesagt nur in den beiden Wochen in Portugal und da wohl auch eher schlecht als recht.

langsamer essen: puh, wohl eher nicht. Oops.

– mehr kochen: GESCHAFFT!

ordentlicher sein: haha, netter Versuch

ein Monat Bali für ein weiteres Yoga Teacher Training im November: stattdessen in Kapstadt gelandet

Paragliden: hatte ich ehrlich gesagt vergessen, aber bleibt bestehen!

Hot Barre und Yoga in Kopenhagen mit Anja

– Workshops geben in allen möglichen Städten dieser Welt: GESCHAFFT: Portugal, Österreich und Dänemark ist kein schlechter Anfang.

Skateboarden “lernen”: hahahaha… keine Chance

Surfen “lernen”: oder halt feststellen, dass es nicht sooooooo der Sport für einen ist

– sparen für eine große Reise: GESCHAFFT und wieder ausgegeben: Kapstadt!

– viel Zeit für meine Freunde haben: GESCHAFFT, aber da muss ich sie nochmal fragen?

– Französisch so auffrischen, dass ich mich unterhalten kann: naja, kommt auf das Gespräch an, ich konnte nen Kaffee auf Korsika bestellen.

Alles im allem keine schlechte Bilanz finde ich und darum geht es ja auch nicht, für mich geht es einfach auch darum sich mit Wünschen, Träumen und Zielen überhaupt auseinander zu setzen, anstatt nur realistisch vor sich hin zu leben. Lasst uns doch lieber riesig Träumen und Visionen haben, Fantasie und alleine an der Vorfreude Glück verspüren… Denn meistens ist die Vorstellung, die Vorfreude und alles doch schon der halbe Spaß an der Sache…

IMG_6785

Kapstadt

Wenn ihr eure Vorsätze macht für das kommende Jahr, achtet mal darauf, dass kein „muss“ darin vorkommt. „Ich MUSS 5 Kilo abnehmen!“ – obwohl ich nicht auf alles eingehen möchte, was mit so einem negativen und sinnlosen Vorsatz alles nicht stimmt. Denke lieber so: „Ich möchte mit regelmäßigem Sport und gesünderem Essen meinem Körper etwas Gutes tun und mich wohler fühlen.“ Lasst uns dieses Jahr reale Wünsche formulieren, diese uns vor dem geistigen Auge vorhalten, davon träumen sie zu realisieren und dann mit einer positiven Einstellung an die Veränderung gehen. Alles andere kann bei einem Gewohnheitstier wie dem Menschen doch gar nicht klappen.

Meine TRÄUME für 2017

– meine beste Freundin mit dem Mann in Kanada besuchen, am See rumhängen, Kanu fahren und von Mosquitos gefressen werden, aber mit einem Lächeln auf dem Gesicht

– zurück nach Kapstadt

– einen Kurs machen, wie man mit Holz arbeitet

– ein geheimes Projekt mit einer Freundin verwirklichen. Pssssssst…

– Gesangsstunden nehmen

– Yoga Teacher Training mit Simon Park in Frankreich

– weniger konsumieren: Klamotten, Plastik, Besitz

– täglich meditieren

– immernoch Paragliden

– zufriedener mit mir und meinem Körper sein

– mein Mantra vertiefen: Trust – Love – Compassion (englisch, da ich „Mitgefühl“ keine ideale Übersetzung finde)

IMG_4749

Freundinnen-Zeit

So, jetzt bist du dran…

Lasst 2017 ein Jahr mit mehr Liebe, Visionen, Offenheit gegenüber Neuem und Fremden sein und vor allem immer wieder dahin zurückkehren, dass wir doch alle eins sind, zueinander gehören und nicht getrennt sind durch Farbe, Herkunft, Geschlecht, Vorlieben, Religion, sondern nur stärker sind, wenn wir unsere vermeintlichen Unterscheide vereinen.

Deine Sinah

 

 

1 Comment

  1. Februar 8, 2018

    […] zu machen und wie bereits in meinen Blogbeiträgen zu meinen Vorsätzen und Rückblick 2016 und 2017 erwähnt, mache ich mir gerne Gedanken über meine Träume, schmiede Pläne und am Besten so viele, […]

Drop a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.