XploreYourFit

Ernaehrung, Coaching, Bewegung by Sinah

Monday Blah „Outside vs Inside Beauty“

Sportmodel Fitnesscoach Yogalehrerin Sinah Diepold München

Foto von Sebastian Gabriel

Hey ihr Lieben,

„Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar.“ – Der Kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry

ich rege mich ja gerne mal auf über die Unfreundlichkeit der Leute und wie oft im Alltag man unbegründet und leichtfertig unverschämt zueinander sein kann. Ich kann einfach nicht verstehen, was es einem an Vorteilen und Befriedigung verschafft, wegen den kleinsten Kleinigkeiten das unbekannte Gegenüber anzuschnauzen oder zurechtzuweisen.

Ich denke dann gerne mal weiter über solche Dinge wie meckern, beschimpfen, lästern oder anfahren nach. Herausnehmen kann ich mich selbstverständlich nicht vollkommen, ich bin auch Mensch und vor allem beim Autofahren schimpf ich gerne mal – übe aber ganz fleißig mich zu bessern. Aber ich versuche mir anzugewöhnen kurz darüber nachzudenken, ob mein Ärgernis gerechtfertigt ist und ob die Welt irgendeinen Vorteil an dessen Äußerung hätte. Ob ich ansatzweise eine befriedigende Reaktion von meinem Gegenüber bekommen werde oder mich am Ende nur noch mehr ärger.

Wir beschäftigen uns so viel mit unserem Aussehen durch Kleidung, Friseur, Beauty Produkte, Make-Up, Sport, Ernährung usw, dass wir oft vergessen, uns auch um unser Inneres zu kümmern. Ich lebe schließlich davon, dass man gerne straff und trainiert ist… Unsere ganze Welt ist darauf aufgebaut, wie wir miteinander interagieren, wie wir uns präsentieren, welchen Beruf wir ausüben, was wir darstellen, social media, der erste Eindruck – alles bezieht sich auf das, was wir mit den Augen wahrnehmen. Aber wie schon in einem meiner Lieblingszitate aus dem Buch Der kleine Prinz geschrieben steht, bleibt dem Auge das Wesentliche verborgen – die innere Schönheit.

Wie würde die Welt aussehen, wenn wir uns genauso intensiv mit unserer inneren wie unserer äußeren Schönheit befassen würden? Uns darum bemühen gutmütig, liebevoll, zuvorkommend, nett, aufmerksam und höflich mit den Menschen in unserem Leben umgehen? Das was wir sehen ist vergänglich, kaufbar und reflektiert nicht wer der Mensch wirklich ist. Kennt ihr dieses Phänomen, wenn ein Menschwird immer schöner werden, umso besser du die Person kennenlernst?

Die Jungs bei mir fragen ja gerne mal „Ist die heiß?“ wenn ich eine Freundin mitbringe und ich habe festgestellt, dass ich diese Frage kaum beantworten kann. Denn wenn ich jemanden sehr gut kenne, sehr liebe und wertschätze, höre ich auf zu sehen, ob diese Person für Fremde „heiß“ oder „gutaussehend“ ist. Das Äußerliche wird unwichtig und die echte Person innen drin ist dominant präsent für mich.

Ich möchte hier nur meine persönlichen Gedanken teilen und zum Umdenken anregen, nicht dazu, dass man sich nicht mehr hübsch macht, Sport macht, auf sein Äußeres achtet und nur noch versucht die Essenz eines Menschen zu finden. Es wäre nur wundervoll, die Vorstellung, dass man sich mehr um seine innere Schönheit kümmert und um die Dinge, die den Menschen an sich ausmachen. Ab und an über alles hinwegsehen, wie Talente, Hobbys, Job, Geld, Kultur, Hautfarbe, Sprache… das Alles sind nur Äußerlichkeiten, die bedingt sind durch die Umwelt und welchen Weg wir in unserem Leben einschlagen.

Nicht nur diese kleinen Ärgernisse im Alltag würden dann weniger werden, sondern Probleme wie Rassismus oder Sexismus hätten weniger Platz in unserer Welt. Was sagt schon die Hautfarbe oder das Geschlecht darüber aus, wie qualifiziert jemand ist, wie klug, wie interessant?

Eine wundervolle Woche euch – vielleicht hat jemand die Möglichkeit euch zu überraschen, wenn man über das Offensichtliche hinwegsieht…

Deine Sinah

Drop a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.